Skip to main content

Neubau Verfügungsgebäude für angewandte Ingenieurwissenschaften der Universität des Saarlandes in Saarbrücken

Im Rahmen des Bund-Länder-Programms, Konjunkturpaket II, wurden die Mittel zur Errichtung des ersten Bauabschnittes des Verfügungsgebäudes für angewandte Ingenieurwissenschaften bereitgestellt. Dieser erste Bauabschnitt sollte den dringenden Raumbedarf für neue Professuren und Stiftungsprofessuren in den Bereichen Angewandte Physik und Mechatronik abdecken.

Das Gebäude entstand auf einer bisherigen Brachfläche auf dem Campus der Universität des Saarlandes. Es umfasst Erdgeschoss und 4 Obergeschosse mit ca. 500 m² Labor- und Messräumen sowie den zugehörigen Büro- und Technikräumen. Besonderes Augenmerk wurde auf eine flexibel nutzbare Ausstattung gelegt. Kennzeichnend sind eine nutzungsbedingt sehr hohe Installationsdichte und erhöhte Anforderungen an den Erschütterungsschutz.

Durch Beauftragung eines Generalunternehmers konnte der sehr eng gesteckte Terminplan eingehalten werden. Insbesondere aufgrund des großen Anteils der haustechnischen Gewerke war von allen Projektbeteiligten ein hohes Maß an Koordinationsarbeit zu leisten und eine integrale, von der Projektsteuerung begleitete Planung unerlässlich.

Bauherr:Ministerium für Finanzen und Europa vertreten durch das Landesamt für Zentrale Dienste (LZD), Amt für Bau und Liegenschaften, Hardenbergstraße 6, 66119 Saarbrücken
Auftraggeber:LZD
Ansprechpartner (AG):Herr Kallenborn
Bausumme:ca. 6,9 Mio. €
Brutto-Rauminhalt:11.600 m³
Brutto-Grundfläche:2.800 m²
Bauzeit:09/2010 – 11/2011
Bearbeitungszeit:09/2009 – 03/2012
Unsere Leistung:Grundleistungen nach AHO-Heft Nr. 9 für die Handlungsbereiche A, B, C, D, E in den Projektstufen 1 bis 5
Ansprechpartner WPW:Dipl.-Ing. Stefanie Schwarz
Tel.: 0681/9920-113
E-Mail schreiben
Ergänzende Hinweise:Realisierung mittels modifiziertem GU-Verfahren